Das Team der KiTa Erzieherinnen

Wir betreuen die Kleinsten in der KiTa:

 

KiTa-Leitung
Petra Kaiser
Erzieherin
Ramona Klumpp
Erzieherin
Tanja Coltzau
Erzieherin
Evelyne Hauser
Familienpflegerin
Dorothee Schrägle
Erzieherin
Marlies Held
Erzieherin
Gertrud Braun
Reinigungsfachkraft
Uschi Karl
Hauswirtschafterin
Beate Tomasi

Wir sind für die größeren KiTa Kinder zuständig:

 

KiTa-Leitung
Petra Kaiser
Stv. KiTa-Leitung
Andrea Gerstner
Erzieherin
Gaby Müller–Gauss
Erzieherin
Elisa Seeger
Erzieherin
Jennifer Rieger
Erzieherin
Kathrin Mast
Erzieherin
Beate Fornefeld
Kinderpflegerin
Elena Fritz
Erzieherin
Marion Witzelmaier
Reinigungsfachkraft
Elena Novolodskih

Die Rolle der Erzieherin als pädagogische Fachkraft:

Sie ist ein verlässliches und kontinuierliches Gegenüber für das Kind, sie begegnet dem Kind, den Eltern, dem Team und dem Träger mit Respekt und Achtung

Die Fachkraft leistet qualifizierte pädagogische Arbeit.

Wir begegnen den Eltern ohne Vorurteile, ermöglichen und bauen Vertrauen auf. Es wird Transparenz geschaffen und Bereitschaft für ein gemeinsames Miteinander gezeigt. Wir nehmen die Eltern ernst und bringen ihnen Wertschätzung entgegen.

Wir führen Gespräche auf der Basis des dialogischen Miteinanders. Dem Austausch der Themen der Kinder und Eltern wird Raum gegeben. Als Erziehungspartnerin führt sie mit den Eltern, Entwicklungs- und Bildungsgespräche.

Wir begegnen den Eltern auf Augenhöhe, sie sind die Experten ihres Kindes.

Die pädagogische Fachkraft erweitert und aktualisiert ihre Qualifikation durch regelmäßige Weiter- und Fortbildungen.

Als Bezugsperson unterstützt sie die Eingewöhnung in der KiTa, baut Beziehungen zu dem Kind auf und lebt diese. Sie begleitet das Kind ein Stück auf seinem Lebensweg. Sie fördert und unterstützt das Kind in seiner Entwicklung. Dafür schafft sie eine anregende Umgebung, stellt Material zur Verfügung, setzt altersgerechte Impulse. Sie ist die Expertin der Bildungsthemen der Kinder.

Durch Rückmeldung bestärkt sie das Kind in seinem Tun und reflektiert mit ihm seine Verhaltensweise. Die Erzieherin dokumentiert regelmäßig ihre Wahrnehmungen und Beobachtungen über den Entwicklungsstand bzw. den Entwicklungsfortschritt der Kinder. Dieses Wissen setzt sie in der Planung und Gestaltung von Aktivitäten um. Dadurch werden die Bildungsprozesse jedes einzelnen Kindes angeregt und gefördert.

Sie gestaltet die Gemeinschaft der Kinder untereinander. Sie organisiert den Tagesablauf. Verschiedene Regeln und Strukturen gewährleisten ein harmonisches Zusammenleben in der KiTa.

Als Vorbild lebt sie die positiven Verhaltensweisen, die sie von den Kindern erwartet. Dabei gesteht sie auch eigene Fehler und Grenzen ein. Vielfalt ist eine Bereicherung und ihr wird vorurteilsfrei begegnet.

Die pädagogische Fachkraft bietet dem Kind Zeit, Nähe und Distanz. Dazu gehört auch die Ausführung der Körperpflege (z.B. Wickeln). Sie achtet auf die selbstständige hygienische Körperpflege des Kindes (z.B. Händewaschen) und leitet es dazu an.

Im Team werden pädagogische und organisatorische Planungen vorgenommen.

Die pädagogischen Fachkräfte tauschen sich über die Entwicklung der Kinder aus und reflektieren verschiedene Situationen. Das pädagogische Team erarbeitet für die KiTa ein gemeinsames Leitbild und entwickelt dieses weiter

Die Erzieherin sorgt für die Förderung der Bildungsprozesse durch Kooperationen mit Eltern, verschiedenen Institutionen und Therapeuten. Für diese oft schwierigen und heiklen Gegebenheiten und Situationen braucht sie Umsicht, Gewissenhaftigkeit und Standvermögen.

Sie braucht ein gutes Gespür für die Anzeichen bei Kindeswohlgefährdung und eine verstärkte stetige Beobachtung bei den Kindern mit Auffälligkeiten und Defiziten.